skip to Main Content
Spatenstich – Kaiserviertel Pfullingen

Spatenstich – Kaiserviertel Pfullingen

Reutlingen, den 11.09.2015 – Mit dem heutigen Spatenstich ist der Baubeginn für den ersten Bauabschnitt des Projektes „Kaiserviertel“ in Pfullingen erfolgt. Der zweite Bauabschnitt befindet sich in Planung und bietet auch Flächen für Praxen und Büros.

Im ersten Bauabschnitt des Kaiserviertels, welcher bereits verkauft wurde, werden die Wohnhausneubauten Kaiserstrasse 31, 33 und 35 mit insgesamt 21 Wohnungen realisiert. Die Fertigstellung ist für das 4. Quartal 2016 vorgesehen.

Die drei Häuser sind mit einem zusammenhängenden Untergeschoss, welches als Tiefgarage mit insgesamt 30 Stellplätzen sowie darin integrierte Technik- bzw. Abstellräumen fungiert, verbunden. Weiter bestehen die einzelnen Gebäude aus einem Erdgeschoss, zwei Obergeschossen und einem Penthouse im Dachgeschoss mit Wohnflächen zwischen 50 m2 und 120 m2. Die Baukörper fügen sich elegant in die Umgebungsbebauung ein und stellen eine herausragende und hochwertige Ergänzung des Stadtbilds der Wohlfühlstadt Pfullingen dar. Die zeitlose moderne Architektur, die Funktion und Form vereint und in allen Überlegungen den Nutzer im Mittelpunkt sieht, gewährleistet eine nachhaltige Zufriedenheit.

Der zweite Bauabschnitt direkt auf der gegenüberliegenden Seite der Kaiserstrasse befindet sich derzeit in der Entwicklung. In den insgesamt fünf geplanten Baukörpern werden auch Flächen für Praxen, Büros und weitere Dienstleistungsangebote geschaffen werden.
Das Projekt „Kaiserviertel“
Mit dem Projekt „Kaiserviertel“ in Pfullingen wird das ehemalige Blessing Areal an der Kaiser- und Braikestraße in mehreren Bauabschnitten neu bebaut werden. Das Kaiserviertel wird sich durch eine in Einzelbaukörpern gegliederte Bebauung mit attraktiven Grünflächen auszeichnen.
Auf dem Bild: v.l.n.r. Bürgermeister Herr Schrenk, Willi Schöller (GF Schöller Firmengruppe), Herr Seidenspinner (Seidenspinner Architekten Metzingen), Jürgen Magnussen (GF Schöller Firmengruppe).
Back To Top